Türkei will Militärbasis auf Nordzypern errichten

Autor: Tobias Kurz - Veröffentlicht am 28. August 2018

Einige Länder nutzen den Krieg in Syrien als Vorwand, ihre militärischen Präsenzen im Mittelmeer auszubauen. Strategisch wichtig liegt das politisch geteilte Zypern nur rund 100 Kilometer vor der Küste Syriens. Daher will nun die türkische Marine eine Militärbasis in Nordzypern errichten, wie Zeitung Yeni Safak berichtet.

Flugzeugträger
Die Türkei will ihre Präsenz im Mittelmeer ausweiten.

Der Stützpunkt soll die Souveränität der Türkischen Republik Nordzypern sicherstellen und gleichzeitig die türkischen Interessen im östlichen Mittelmeerraum sowie im Zypern-Konflikt wahren. Die türkische Militärbasis soll ähnlich organisiert sein wie die britischen Stützpunkte Akrotiri und Dekelia. Denkbar wäre ein Wiederaufbau des Luftstützpunktes Geçitkale, auf dem zuvor F16-Jets stationiert waren.

Ebenfalls strittig: Aufgrund ihrer Lage kontrolliert Zypern den Suezkanal, dem als Teil der Öl- und Handelsroute zwischen Mittelmeer und Indischem Ozean eine besondere Rolle zukommt. Mehr als die Hälfte der weltweiten Erdölvorkommen werden hierüber transportiert und kommen zwangsläufig an Zypern vorbei. Auch da wird die Türkei ein Wörtchen mitreden wollen.

1974 kam es zur Invasion türkischer Truppen auf Zypern, daraus entstand 1983 die bis heute international nicht anerkannte Türkische Republik Nordzypern. Die Hauptstadt Nikosia ist die letzte geteilte Hauptstadt der Welt. Die Grenze zwischen griechischem und türkischem Teil kann jedoch von EU-Bürgern sowie von Zyprern problemlos passiert werden.



Pauschalreise Zypern
Flora Maria Annex

Ayia Napa

Flora Maria Annex in Ayia Napa

7 Tag(e) Ü ab 217 €*

Empfehlung: 100%
Bewertung: 5,0 (1 Bewertungen)


Weitere Zypern-Angebote »

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen