Paphos: Urlaubsort mit historischer Vergangenheit

Autor: Fridjof Krenz - Veröffentlicht am 1. Oktober 2018

Die Hafenstadt Paphos an der Ostküste Zyperns zählt zu den abwechslungsreichsten Urlaubsorten der Mittelmeerinsel. Mit ihrer historischen Vergangenheit, die bis in die Bronzezeit reicht und ihrem kulturellen Reichtum übertrifft Paphos viele andere Städte der Insel. Der Ferienort, in dessen Umgebung sich zahlreiche Bananenplantagen befinden, wird vorwiegend von Kulturinteressierten Urlaubern besucht und ist der ideale Ausgangspunkt für die Entdeckung der unter Naturschutz stehenden Akamas-Halbinsel. Die Region um Paphos ist für ihr mildes Klima und ihre landschaftliche Vielfalt bekannt.

Mildes Klima, landschaftliche Vielfalt und komfortable Hotels

Straße zum Meer in Paphos – Zypern

Geschützt durch die Ausläufer des Troodos-Gebirges herrscht an den meisten Tagen sonniges Wetter mit angenehmen Temperaturen. Die Stadt Paphos besteht aus dem Altstadtbezirk Ktima-Paphos und dem am Hafen gelegenen Kato-Paphos, wo die meisten Hotels liegen. Als Urlaubsstadt verfügt Paphos über moderne Apartmentanlagen, gemütliche Pensionen und Luxushotels. Zu den Infos über Urlaub in Paphos geht es hier. Zu den Top-Angeboten auf Zypern zählen komfortable Hotels und Ferienanlagen in Paphos für Alleinreisende, Paare und Familien. Die Altstadt, die circa zwei Kilometer von der Küste entfernt auf einem Hügel thront, ist durch eine regelmäßig verkehrende Buslinie mit dem Hafenviertel verbunden. Der Bereich um den Hafen war bereits im 4. Jahrhundert vor Chr. bewohnt, als die antike Stadt Nea Paphos, die zur Römerzeit Hauptstadt der Provinz Zypern war, gegründet wurde. Geschichte und Moderne sind in Paphos untrennbar miteinander verbunden. Neben modernen Geschäftsgebäuden, Shopping-Malls und Villen mit Glasfronten befinden sich die antiken Ausgrabungen im Archäologischen Park, die von der Jahrtausende alten Geschichte der Stadt zeugen. Der Überlieferung zufolge ließ Agapenor von Tegea, der sich auf dem Rückweg von Troja befand, in Paphos zu Ehren der Göttin Aphrodite einen Tempel errichten. Von einer Siedlung aus dem 15. Jahrhundert v. Chr. sind zahlreiche Grabfunde und Ausgrabungen erhalten. In der Geschichtsschreibung wurde Paphos erstmalig durch eine Inschrift auf der Kition-Stele erwähnt. Diese stammt aus der Epoche des Assyrerkönigs Asarhaddon zwischen 680-669 v. Chr. Der letzte König von Paphos, Nikokles, machte Nea Paphos im Jahr 321 v. Chr. zu seiner Hauptstadt. Nachdem Zypern unter Ptolemaios von den Ägyptern erobert wurde, waren die Könige von Paphos gezwungen, sich auf das Amt des Hohepriesters im Aphrodite-Tempel zu beschränken.

UNESCO-Weltkulturerbe: die berühmten Königsgräber von Paphos

Der römische Kaiser Augustus ließ während seiner Amtszeit Statuen von sich, seiner Gattin und anderen Familienmitgliedern im Aphroditetempel errichten. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten im heutigen Paphos zählen das mittelalterliche Kastell, die aus dem 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. stammenden römischen Häuser mit ihren wertvollen Bodenmosaiken und die Königsgräber, die als Grabstätten der Könige und hochrangiger Persönlichkeiten der Oberschicht im 3. Jahrhundert dienten. Das gesamte Areal wurde von der UNESCO im Jahr 1980 zum Weltkulturerbe erklärt. Geschichtlich interessierten Urlaubern wird ein Besuch im Archäologischen Museum empfohlen, wo eine umfangreiche Sammlung zypriotischer Altertümer aus der Region von Paphos zu sehen ist. Gegenstände aus byzantinischer Zeit sowie byzantinische Ikonen aus dem Mittelalter sind im Byzantinischen Museum ausgestellt. Das Ethnografische Museum beherbergt eine Privatsammlung von Relikten aus unterschiedlichen Epochen von der Jungsteinzeit bis zum aktuellen Jahrhundert. Die wichtigste Ausgrabungsstätte umfasst ein großes Areal mit in den Fels gehauenen, unterirdischen Königsgräbern. Die meisten sind mit dorischen Säulen verziert. Prächtige Bodenmosaike können beim Besuch der Häuser von Theseus und Aion beim Hafen in Kato Paphos entdeckt werden. Die Villen, die im 3. Jahrhundert v. Chr. erbaut wurden, zählen zu den schönsten Prachtgebäuden im östlichen Mittelmeerraum.



Pauschalreise Zypern
Flora Maria Annex

Ayia Napa

Flora Maria Annex in Ayia Napa

7 Tag(e) Ü ab 217 €*

Empfehlung: 100%
Bewertung: 5,0 (1 Bewertungen)


Weitere Zypern-Angebote »

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen