Coronavirus: Zypern lässt keine Reisenden mehr ins Land

Autor: Tobias Kurz - Veröffentlicht am 17. März 2020

Es ist die Insel, wo Aphrodite aus dem Meer stieg, von Zedernwäldern bedeckt, mit Städten wie Nikosia, Paphos und Larnaka und unendlich schönen Stränden. Mit Urlaubern ist aber auch der SARS-CoV-2 oder Coronavirus auf die Insel angekommen. Mindestens 30 Reisende stehen auf der Insel unter Quarantäne; eine Urlauberin ist an Covid-19 erkrankt.

Brücke der Liebenden
Die Brücke der Liebenden ist eine beliebte Touristenattraktion auf Zypern.

Die geteilte Insel erlaubt nur noch begrenzt Ausländer

Seit der Coronavirus verstärkt um sich greift, verlangen auch die Zyprioten ausgiebige Einreisekontrollen, Gesundheitsprüfungen – etwa Temperaturmessungen oder ähnliches – und teilweise auch Einreisesperren.

Seit dem 15. März ist die Einreise nur noch für zyprische Bürger oder für Menschen mit zyprischer Aufenthaltserlaubnis zulässig. Andere Reisende, zum Beispiel europäische Staatsangehörige, können nur noch einreisen, wenn sie für eine diplomatische Vertretung, bilateral oder international, tätig sind. Außerdem Reisende, die wegen unvermeidbarer Verpflichtungen, wohlgemerkt mit Vollmacht des zuständigen Ministeriums, nach Zypern reisen müssen.

Hinzu kommt noch, dass Einreisende aus Deutschland, Frankreich, Griechenland, der Schweiz, Großbritannien und Spanien eine 14-tägige elektronisch überwachte Isolation über sich ergehen lassen müssen.

Im türkischen Teil Zyperns, der Türkischen Republik Nordzypern, gelten noch strengere Vorschriften. Die Einreise ist für Staatsbürger aus Italien, der Schweiz, Norwegen, den Niederlanden, Spanien, Großbritannien, Österreich, Frankreich, Griechenland, Deutschland, dem Iran, China, der Republik Korea, USA, Bahrain und Hongkong komplett untersagt. Diese Maßnahme ist bis mindestens 1. April geplant.

Für die Bewohner der Insel ist der Übergang von Norden nach Süden sowie umgekehrt nur noch für Türken-Zyprer möglich.

Mittlerweile ist die betroffene, an Covid-19 erkrankte Urlauberin, die aus Deutschland, genauer aus Stuttgart, angereist war, in ein Krankenhaus in Nikosia gebracht worden. Sie war Mitglied einer Reisegruppe mit insgesamt 30 Teilnehmern; das ganze Hotel, in dem sie sich befand, steht unter Quarantäne. Alle Teilnehmer wurden untersucht und dabei seien noch mehr Verdachtsfälle festgestellt worden. Die Deutsche Botschaft ist mit deutschen Staatsbürgern auf Zypern in Kontakt.



Pauschalreise Zypern
Bay View Hotel Apartments

Polis Chrysochous

Bay View Hotel Apartments in Polis Chrysochous

7 Tag(e) Ü ab 233 €*

Empfehlung: 90%
Bewertung: 4,8 (31 Bewertungen)


Weitere Zypern-Angebote »

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen