Berg Olympos

Could not save XML file

Could not save marker XML file (/home/wordpress/pubhtml/wp-content/blogs.dir/280/files/wp-google-maps/280-8markers.xml) for Map ID 8

Höhe: 1.952 m. Der Berg, von den Zyprioten auch Chionístra (= Schneestelle oder auch Frostbeule) genannt, ist tatsächlich oft bis in den April hinein von Schnee bedeckt, im Januar und Februar gilt er sogar als schneesicher. Gekrönt wird der Olympos von einer einem Golfball ähnlichen, britischen Radarstation – einst soll sich an diesem heute so technisierten Ort der Sitz der Liebesgöttin Aphrodite befunden haben. Die Steinhaufen auf der westlichen Seite des Gipfels sollen den Ort markieren, an dem sich einst die Siedlung Palaia choria befunden habe. Die Steine wurden im 16. Jh. von venezianischen Soldaten als Verteidigungswall gegen die osmanischen Eroberer aufgeschichtet. Vergeblich, bald beherrschten die Osmanen ganz Zypern.



Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen