Limassol auf Zypern - Reiseinformationen

Harmony Bay Hotel in Limassol (Lemesos)

Harmony Bay Hotel

***

Limassol (Lemesos)

Empfehlung: 100%
Bewertung: 5,3 (2 Bewertungen)

7 Tag(e) ÜF ab 386 €*


Weitere Zypern-Angebote »

Limassol Stadtplan Limassol Umgebungsplan

Limassol ist mit 235.000 Einwohnern nach der Hauptstadt Nikosía die zweitgrößte Stadt Zyperns. Die Hafenstadt liegt an der Südküste der Insel, in der Bucht von Akrotiri, und gilt als Zentrum für Tourismus und Handel.

Die Bedeutung Limassols hat in Folge der türkischen Invasion 1974 stark zugenommen. Die Republik Zypern verlor damals die Städte Kyrenia, mit dem damals größten Hafen Zyperns, und Famagusta, eine der wichtigsten touristischen Destinationen, an die türkischen Besatzer. Limassol konnte in den kommenden Jahren beide Rollen auf sich vereinen. Da sich viele Flüchtlinge aus dem Norden in der Stadt angesiedelt haben, hat Limassol heute doppelt soviele Einwohner wie vor der Invasion und sich damit auch optisch stark gewandelt.

Für Urlauber bietet Limassol zahlreiche Strände, die zum Sonnenbaden und Schwimmen einladen. Entlang der runderneuerten, attraktiven Strandpromenade finden sich viele große Hotels. Zudem verfügt die Stadt über zwei Häfen, den „alten“ und den „neuen“. Der alte Hafen wird heute hauptsächlich von kleinen Fischerbooten genutzt, wird derzeit jedoch im Rahmen des „Old Port Project“ touristisch aufgewertet, mit neuen Cafés und Restaurants. Der neue Hafen wird überwiegend für Import und Export von Waren genutzt. Sowohl für Güter- als auch Personenverkehr ist der neue Hafen Limassols der wichtigste Hafen des freien Zyperns. Zwischen den beiden Häfen befindet sich zudem ein erst kürzlich eingeweihter Yachthafen. Aufgrund der attraktiven Steuerbedingen sind in Limassol mehr als 60 Reedereien ansässig.

Für genussorientierte Besucher sicherlich interessant: In Limassol befindet sich auch der Sitz zahlreicher Weinbaubetriebe Zyperns. Die dazugehörigen Weinbaugebiete liegen in den südlichen Ausläufern des Tróodos-Gebirges. Den Weinen der Region wird eine exzellente Qualität nachgesagt, bei internationalen Weinmessen haben sie bereits diverse Preise gewonnen. Auch das beliebteste Bier der Insel, KEO, wird in Limassol gebraut.

Die Bevölkerung Limassols war über Jahrhunderte eine Mischung aus griechischen, türkischen und armenischen Zyprern. Nach 1974 siedelten viele türkische Zyprer jedoch in den Norden um, während viele griechischstämmige Flüchtlinge von dort nach Limassol kamen. Im türkischen Viertel der Stadt – das für Touristen zu den beliebtesten Zielen der Stadt gehört –  siedelten sich im Laufe der 1990er Jahre viele zyprische Roma aus dem Norden der Insel an. Im Zuge des Bürgerkriegs im Libanon flohen auch viele Libanesen in die zyprische Hafenstadt und ließen sich dort nieder. Nach dem Ende der Sowjetunion kam es zu einem Zuzug von Menschen mit russischem Hintergrund, sodass man heute auch häufig die russische Sprache auf den Straßen Limassols vernimmt.

Sehenswertes

  • Das alte türkische Viertel mit der Markthalle und seinen vielen Cafés
  • Das archäologische Museum mit zahlreichen Fundstücken, von der Jungsteinzeit bis zum römischen Zeitalter
  • Das Völkerkundemuseum mit seiner großen Kollektion zyprischen Kunsthandwerks der letzten 200 Jahre
  • Das mittelaterliche Kastell von Limassol, das um das Jahr 1000 von den Byzantinern erbaut wurde und in dem der britische König Richard Löwenherz geheiratet haben soll
  • Das Stadion Limassol wurde im 2. Jahrhundert für Sportveranstaltungen genutzt
  • Kolóssi, eine Hochburg aus dem 13. Jahrhundert, die ein paar Kilometer vor der Stadt liegt
  • Die antike Stadt Koúrion befindet sich westlich von Limassol – hier finden sich unter anderem ein römisches Theater, das Haus des Eustolios, das Haus der Gladiatoren und eine frühchristliche Basilika
  • Von Koúrion weiter in Richtung Paphos findet sich das Apollon Hylátes-Heiligtum
  • Die einsame Westküste der Halbinsel Akrotiri, wo auch ein Schiffswrack liegt
  • Die Zypressenallee von Fasouri, die an Zitrusplantagen entlang führt
  • Die an der Küstenstraße gelegene Gartenanlage mit einem kleinen Zoo
  • Nördlich von Limassol liegt Trimíklini, in dessen Nähe sich der größte Wasserfall der Insel befindet
Umgebungskarte Limassol


Top Pauschalreisen finden
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen