Zypern stellt russischen Bankkunden Entschädigung in Aussicht

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 10. Juni 2013

Der zypriotische Präsident Anastasiadis hat den von der Zwangsabgabe betroffenen Russen eine Entschädigung in Aussicht gestellt.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier für das russisch-zypriotische Festival in Limassol sagte Anastasiadis, dass die es die Eurogruppe gewesen sei, die dem Land die Zwangsabgabe auf Bankeinlagen aufgezwungen habe. Zypern werde alles dafür tun, um die Folgen für russische Bankkunden abzufedern. Der Präsident dankte den russischen Unternehmern auf Zypern dafür, dass diese trotz der Entscheidungen der Eurogruppe das notwendige Vertrauen gegenüber den zypriotischen Banken aufbringen.

 

Zypern als Steueroase bei russischen Unternehmern sehr beliebt

Im März hatte die EU zur Abwendung des Staatsbankrotts von Zypern einen Rettungsplan beschlossen, in dessen Rahmen alle Bankeinlagen über 100.000 Euro mit einer Zwangsabgabe in Höhe von 40 Prozent belegt wurden. Russische Unternehmer hielten zu diesen Zeitpunkt rund 20 Milliarden Euro als Einlage in zypriotischen Banken.



Pauschalreise Zypern
Skarinou Village House

Skarinou

Skarinou Village House in Skarinou

7 Tag(e) Ü ab 231 €*

Empfehlung: 94%
Bewertung: 5,0 (52 Bewertungen)


Weitere Zypern-Angebote »

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen