Zypern bietet auch im Winter viel Sonne

Autor: Marc Bohländer - Veröffentlicht am 14. Oktober 2011

Wer sich mit dem deutschen Winter schwertut, ist mit einer Reise nach Zypern gut beraten. Hier existiert eine vielseitige Landschaft und ein mildes Klima: auch wenn es in Deutschland schneit und stürmt, scheint auf Zypern meist die Sonne. Die Insel ist geprägt von flachen Stränden und steilen Küsten, Obsthainen und sanften Hügeln.

Damit bietet es sich an, auf Zypern zu Wandern oder die Insel mit dem Fahrrad zu erkunden. Viele Hotels bieten Mountainbikes oder Trekking-Räder zum Verleih an. Auf rund 200 Kilometern Radweg kann man am Meer entlang radeln. Die Hauptrouten sind Psilo Dendro (Platres) nach Karvounas, von Karvounas nach Prodromos und von Prodromos nach Psilo Dendro. Für Wanderer winkt der Europäische Fernwanderweg E4. Er verläuft von Westen nach Osten einmal quer über die Insel. Die Temperaturen liegen zwischen Oktober und April bei 15 bis 25 Grad Celsius. Die Insel ist äußerst sonnenverwöhnt: ganz im Gegensatz zu unserem grauen und tristen Winter, der sich über Monate hinzieht.

Deshalb entscheiden sich manche Menschen sogar dazu, gleich ganz auf der Mittelmeerinsel zu überwintern. Wer mehrere Monate bleibt, braucht nicht einmal eine Grippeimpfung. Auch Probleme mit Rheuma verbessern sich während eines längeren Aufenthaltes meist. Während dieser Zeit gibt es die Möglichkeit für eine ausgedehnte Kur, die der Gesundheit nur dienlich sein kann. Die Optionen zur Überwinterung auf Zypern sind vielfältig. Gerade jetzt sind die Preise für Unterkünfte wie Ferienwohnung oder Hotel um einiges günstiger als in der Hauptsaison.



Pauschalreise Zypern

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen