Vatikan schaltet sich in Friedensbemühungen auf Zypern ein

Autor: Sascha Jöckel - Veröffentlicht am 9. Oktober 2014

Die Versuche, die seit 40 Jahren geteilte Mittelmeerinsel Zypern politisch als auch religiös zu vereinigen, gehen in die nächste Runde. Diesmal schaltet sich sogar der „Heilige Stuhl“ mit ein. Zwar ist der Vatikan mit seinen knapp 1000 Einwohnern der kleinste Staat der Welt, doch die politische Macht und der religiöse Einfluss in aller Welt können nicht bestritten werden.

Ein Sprecher des Papstes erklärte in Rom, dass es an der Zeit sei, die Friedensbemühungen auf Zypern endlich auf ein fruchtbares Fundament zu stellen, damit es nach Jahren der Stagnation vorangehe. Doch auch andere geistliche Führer wollen nun mithelfen, die zuletzt lahmenden Verhandlungen zwischen dem griechischen Süden und dem türkischen Norden wieder in Gang zu bringen. So besuchte etwa der höchste islamische Würdenträger der „Türkischen Republik Nordzypern“ Moscheen, Klöster und Friedhöfe im griechisch dominierten Süden der Insel.

 

Appell an die Türken im Norden

Der griechisch-orthodoxe Erzbischof Chrysostomos richtete fast zur selben Zeit einen Appell an die im türkischen Nordteil lebenden Muslime aus dem Süden, die nach der Teilung der Insel in den Norden flohen. Diese könnten problemlos wieder in den Süden zurückkehren, da es keinen religiösen Hass von griechischer Seite gebe. Der Erzbischof bat zudem die Behörden des Nordteils, die verlassenen christlichen Kirchen und Klöster zu pflegen und nicht verfallen zu lassen.
So ist geplant, demnächst ein orthodoxes Kloster im Norden zu restaurieren, welches am Ort eines katholischen Wallfahrtsortes aus dem 16. Jahrhundert steht. Die dortige Klosterquelle wird sogar von den türkischen Muslimen als wundertätig verehrt.

 

 



Pauschalreise Zypern

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen