Präsidentschaftswahl – Stichwahl in einer Woche

Autor: Martina Hilberts - Veröffentlicht am 18. Februar 2013

Nach der Präsidentenwahl am gestrigen Sonntag liegt nun das vorläufige Endergebnis vor: Der konservative Politiker Nikos Anastasiades erhielt mit 45,4 Prozent die meisten Stimmen, verfehlte jedoch die absolute Mehrheit.

Daher wurde für den kommenden Sonntag (24.02.2013) eine Stichwahl gegen den zweitplatzierten Kandidaten der kommunistischen Partei AKEL angesetzt. Denn Stavros Malas kam im ersten Wahlgang auf 26,9 Prozent der abgegebenen Stimmen. Dritter wurde der politisch moderat gestimmte Kandidat Giorgos Lillikas mit 24,9 Prozent.

Konservativer Kanditat ist Favorit der Geldgeber

Die meisten EU-Länder setzen bei der Präsidentenwahl auf den konservativen Kanditaten Anastasiades. Bevor das notwendige Hilfsprogramm in Höhe von schätzungsweise nur noch 16 Milliarden Euro für den Inselstaat beschlossen wird, verlangen die Geberländer gewisse Zugeständnisse und Vorleistungen. So seien etwa weitreichende Privatisierungen von Staatsbetrieben notwendig. Der bisherige Präsident Dimtris Christofias hatte diese durchgehend abgelehnt. Die Finanzmittel des Landes reichen ohne Hilfskredite nur noch bis Ende März.



Pauschalreise Zypern

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen