Cyprus Airways stellt Betrieb ein

Autor: Fridjof Krenz - Veröffentlicht am 13. Februar 2015

Das Ende einer Ära? Die halbstaatliche Fluggesellschaft Cyprus Airways hat nach fast 70 Jahren den Betrieb eingestellt. Grund: Die EU-Kommission hat die Airline aufgefordert mehr als 100 Millionen Euro zurückzuzahlen, die Cyprus Air offenbar illegalerweise an Subventionen eingenommen hat.

Das bedeutet den Kollaps für die Fluggesellschaft. Laut der Brüsseler Kommission haben die Staatshilfen gegen das EU-Recht verstoßen, da Unternehmen nicht durch Steuergelder am Laufen gehalten werden dürfen – das sei ein ungerechter Vorteil gegenüber der Konkurrenz. Ohne staatliche Unterstützung – das Land Zypern hält über 93 Prozent an der Airline – habe das Unternehmen keine Aussicht darauf, rentabel zu werden.

Neue Airlines drängen nach Zypern

Zypern-Urlauber müssen trotz des Endes der staatlichen Airline jedoch nicht befürchten, die Insel der Götter in Zukunft nicht mehr erreichen zu können. Denn andere Fluggesellschaften stürzen sich bereits auf die frei werdenden Slots an den zyprischen Flughäfen. Die griechische Airline Aegean Airlines beispielsweise will seine Basis am Flughafen Larnaka ausbauen und vom Sommerflugplan an 14 Ziele von der zyprischen Stadt aus anfliegen – neben griechischen Zielen auch München, Paris, London oder Mailand. Ebenfalls in Larnaka will der rumänische Billigflieger Blue Air seine Basis aufbauen und zunächst Athen anfliegen. Und auch Cyprus Air könnte schließlich ein Comeback starten – die Regierung in Nikosia plant angeblich bereits einen Neustart der Airline.



Pauschalreise Zypern

Zypern Reiseservice

Sie haben einen individuellen Reisewunsch?

Unsere Zypern-Profis helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter.

Zypern Reiseservice

Mo-Fr: 9-22.00 Uhr
Sa-So: 10-22 Uhr

0800 / 100 4116*
*(kostenlos aus allen deutschen Netzen)
Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen