Zypern in der Geometrischen Zeit (1050–725 v. Chr.)

Zypern war nun eine Insel mit zehn Stadtkönigreichen. Phönizier siedelten sich in Kition an. Die Verarbeitung von Eisen verdrängte allmählich die Bedeutung von Bronze. Geometrische Motive bestimmten die Ausschmückung der Tongefäße. Phönizische Händler wurden sesshaft und deklarierten Kition zum phönizischen Heiligtum. Das 8. Jh. v. Chr. war eine Zeit großen Wohlstands.



Diese Seite weiterempfehlen
Zypern.de durchsuchen